Saxoline Iconic 4-Rad Trolley Vergleich

Hartschalenkoffer Saxoline Iconic 4-Rad Trolley im Vergleich

Ich habe schon seit längerer Zeit einen größeren Koffer gesucht, da ich es leid war, mir bei längeren Reisen ständig einen Koffer von meinen Eltern ausborgen zu müssen. Der Saxoline Iconic sprang mir aufgrund seines Designs sofort ins Auge. Da der Preis in Ordnung ging und auch die Bewertungen durchwegs gut waren, habe ich ihn mir bestellt.

Fakten

Saxoline Iconic 4-Rad Trolley TestBeim Saxoline Iconic handelt es sich um einen Hartschalenkoffer aus ABS mit vier Skaterrollen. Der Koffer hat eine Größe von 67 cm und ein Fassungsvermögen von 53 Litern, was für einen einwöchigen Badeurlaub in Kombination mit einem Kabinentrolley ausreichend ist.

Zudem hat der Koffer ein Eigengewicht von 3,6 kg, zwei Tragegriffe und kommt mit einem Zahlenschloss. Im Inneren ist er gefüttert und hat neben 2 Kreuzspanngurten auch noch ein Fach mit Reißverschluss für Dokumente und eine zusätzliche Trennwand.

*zur EMPFEHLUNG: Samsonite S'Cure*

Erster Eindruck

Der Koffer wurde schnell geliefert und war komplett von einer Schutzfolie umhüllt. Das Abziehen der Schutzfolie war vor allem an den Griffen ein wenig mühsam, jedoch lohnt es sich, die Schutzfolie zu entfernen, da er ohne die Folie richtig schön glänzt und meiner Meinung nach toll aussieht. Die Verarbeitung des Koffers und auch die Materialien erschienen mir von Anfang an solide, robust und hochwertig. Der Koffer macht keinen billigen Eindruck, wie andere Koffer in dieser Preisklasse.

Alltagstest durch Kunden

AlltagstestIch habe mit dem Koffer bis jetzt eine Flugreise und zwei Bahnreisen unternommen und bin sehr zufrieden mit dem Koffer. Die Rollen sind angenehm leise und lassen sich auch gut über Kopfsteinpflaster rollen. Zudem lässt er sich durch seine Tragegriffe auch einfach in den Zug heben.

Auf Flugreisen hat man durch das Design des Koffers den großen Vorteil, dass man den Koffer sofort am Gepäckband erkennt und nicht lange überlegen muss, ob der nächste schwarze Koffer der eigene ist, oder doch jemand anderen gehört.

Durch das Design des Koffers sieht man auch Kratzer nicht so einfach und sogar die Sticker von der Flugreise, die ich nicht ganz ablösen konnte, stören nicht, da sie durch das Design kaum auffallen.

Vorteile

Wie ich erst später erfahren habe, hat der Koffer bei Stiftung Warentest sehr gut abgeschnitten, da er im Gegensatz zu anderen Modellen anderer Hersteller keine krebserregenden Stoffe in den seinen Griffen enthält.

Der zweistufige Teleskopgriff lässt sich mühelos ein- und ausfahren und auch die Rollen empfinde ich selbst als angenehm leise. Sie sind auch nach dem dritten Urlaub noch sehr gut in Schuss.

Der Koffer ist darüber hinaus relativ leicht. So hat er auch vollgepackt nur zwischen 17 bis 19 Kilo, so dass man sich bei einer Flugreise keine Sorgen machen muss, Aufschläge für zu hohes Gewicht bezahlen zu müssen.

*zur EMPFEHLUNG: Samsonite S'Cure*

Nachteile

TSA SchlossDas versprochene TSA-Schloss war leider nicht im Lieferumfang mit dabei. Da ich mit meinem Koffer noch nicht in die USA gereist bin, stört mich das wenig. Der Punkt könnte jedoch für andere Kunden ein Ausschlussgrund sein, den Koffer zu kaufen.

Zudem gibt es sicher hochwertigere Koffer und vor allem Businessreisende, die jede Woche mit dem Flugzeug unterwegs sind, sollten sich wohl eher einen hochpreisigen und exquisiten Koffer zulegen. Für 2 bis 3 Urlaubsreisen im Jahr finde ich ihn jedoch perfekt.

Fazit

Der Saxoline Iconic ist ein empfehlenswerter Koffer für Kurztrips und ist auch für die eine oder andere Flugreise gut geeignet. Die Verarbeitung ist solide, das Platzangebot mehr als ausreichend und das Gewicht geht ebenfalls in Ordnung. Über die extrem leisen Rollen lässt sich der Koffer mühelos ziehen. Das Design, was ja immer Geschmackssache ist, finde ich überaus ansprechend und es macht Spaß, mit dem Koffer zu verreisen. Ich würde den Koffer daher jederzeit wieder kaufen.

*zur EMPFEHLUNG: Samsonite S'Cure*

zurück zum Vergleich